Buchenbühl im Nürnberger Nordosten

Man erreicht Buchenbühl am besten vom Nürnberger Ortsteil Ziegelstein.

In Buchenbühl besteht eine ruhige und schattige Parkmöglichkeit an der Kirche. Der Ort ist ruhig, ohne nennenswerten Durchgangsverkehr. In dem städtischen Vorort kann man Themen angehen die auf Stadt Trails vorbereiten sollen. Da es vom Kraftshofer Forst umgeben ist gibt es auch einige Möglichkeiten Waldwege in die Piste einzubauen.

Trail über den Bahnhofsplatz, einen Waldweg und zurück in den Ort.

Dieser Trail hat es in sich. Von der Kirche geht es rechts über die Gleise und schon hat man einen großen offenen Platz zum Absuchen, der Platz ist aber nur für die Hundenase offen, Bahngleise, Bahnsteige, Buswendeplatz und Straße ermöglichen eben keine Abkürzung quer über den Platz sondern es gibt nur definierbare Gehwege.

Am nördlichen Ende führt ein Trampelpfad in den Wald an den Schienen entlang, Der Pfad ist fast ein Hohlweg und es gibt ca 300 m keine realistische Abgangsmöglichkeit. Dies ist eine recht leichte Passage, wenn man von angrenzende Häusern mit Hund im Garten und Joggern absieht.

Der Pfad mündet dann kurz vor der Autobahnunterführung auf die Straße Richtung Kraftshof, hier gehen wir den 30° Winkel auf der Straße Richtung Buchenbühler Ortsmitte. Die passierte Weggabelung wird der ein oder andere Hund sicher absuchen müssen um den Haken, den wir geschlagen haben zu finden. Die lange gerade bis zur Ortsmitte ist dann anstrengend. Dort wartet dann eine große Kreuzung, geradeaus überquert, kommt ein Platz mit Kiosk und Bushaltestelle.